Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Allgäu-ABC, alle Informationen über Allgäu-Bayerisch-Schwaben

Allgäu News - Aktuelle Meldungen aus dem Allgäu und Umgebung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Mitteilung vom: Montag 22. Juli 2013

Mit dem Rucksack durch das Allgäu

Wer gerne wandert, für den ist das Allgäu das richtige Reiseziel. Egal, ob gemütliche Wanderung ins Voralpenland oder Alpinwandern, eindrucksvolle Naturerlebnisse sind vorprogrammiert.

© Jupiterimages/Goodshoot/Thinkstock

Bei solch langen Strecken ist der Rucksack oft vollgepackt mit Proviant und Ausrüstung, deswegen ist es wichtig, ein optimal passendes Modell zu finden.

 

Die richtige Rückenlänge

Wenn es morgens von der Ferienwohnung, Angebote dazu gibt es z.B. bei Opens external link in new windowFeWo-direkt, zur Wanderung losgeht, ist der Rucksack noch leicht und man spürt ihn kaum. Je länger und anstrengender die Wanderung wird, desto mehr belastet das Gepäck den Rücken. Damit Sie ihren Rucksack so lange wie möglich tragen können, ist die passende Rückenlange beim Kauf entscheidend. Sonst kann es passieren, dass der Rucksack wie ein Kartoffelsack herunterhängt. Das stört besonders bei langen, bergigen Wanderungen. Frauen haben meistens einen kürzeren Rücken als Männer, deshalb ist der Rucksack des Partners oft ungeeignet.

 

Die Qual der Wahl: hart oder weich?

Sind die Rückenlänge und Trägerlänge des Rucksacks passend ausgesucht und eingestellt, stellt sich die Frage nach dem richtigen Modell. Es ist Geschmackssache, ob man lieber ein festes Gestell aus Aluminium tragen will oder einen flexiblen, weichen Rucksack. Der Vorteil an einem festen Gestell ist, dass es auch vollbepackt in Form bleibt. Zudem liegt der Rucksack nicht direkt am Rücken auf, sodass man nicht ganz so stark schwitzt. Weiche Rucksäcke hingegen passen sich optimal dem Körper an und bringen weniger Eigengewicht mit. Das Packen eines weichen Rucksacks kann aber auch schwieriger werden. Harte oder sperrige Gegenstände sind oft am Rücken zu spüren.

 

Ist der Rucksack wasserdicht?

Einen komplett wasserdichten Wanderrucksack gibt es nicht. An den Nähten und an den Reißverschlüssen lassen Rucksäcke immer ein wenig Wasser durch. Meistens bleibt der Rucksackinhalt trotzdem trocken, da nur wenig Wasser eindringt. Für die verschiedenen Rücksäcke gibt es jedoch wasserfeste Überzüge, sie schützen den Rucksack zusätzlich. Wenn Dauerregen droht, kann man das Gepäck auch in einzelne Plastiktüten einpacken. So ist ihr Rucksackinhalt auf jeden Fall wasserfest verstaut.

Jetzt fehlt nur noch die richtige Wanderroute und dem entspannten Wanderurlaub im Opens external link in new windowAllgäu steht nichts mehr im Weg.

Unterstüzt von:

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
HRT

Wesite Erstellen

Jimdo

kostenfreie Homepage

FastBill

Buchhaltung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Sie sind hier: 
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.