Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Allgäu-ABC, alle Informationen über Allgäu-Bayerisch-Schwaben

Allgäu News - Aktuelle Meldungen aus dem Allgäu und Umgebung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Mitteilung vom: Donnerstag 13. Juni 2013

Vom Allgäu aus zum Arbeiten in die Schweiz

Wer im Allgäu lebt, der weiß wie schön es ist, fast jeden Morgen das Erwachen der Sonne zu erleben. Das Erstrahlen der Berge zu beobachten oder einfach nur die gute Luft des Allgäus einzuatmen. Genuss pur für jeden Wanderer, Radfahrer und auch einfach nur Genießer. Die Entfernung nach Österreich und vor allem zur Schweiz ist nur ein Katzensprung entfernt. Die gute Laune der Menschen, die im Allgäu leben ist einmalig in Deutschland. Durch die gute Verkehrsanbindung zur Schweiz haben viele Arbeitnehmer mittlerweile ihren Arbeitsplatz in die Schweiz verlegt. Die Verdienstmöglichkeiten sind gut und die Arbeitsbedingungen oft besser als in Deutschland.

Durch die Berufstätigkeit im Ausland lässt sich zudem noch einiges an Steuern sparen, sodass es für viele, die im Allgäu leben zur lukrativen Angelegenheit wird. Im Allgäu wohnen, aber in der Schweiz arbeiten gibt völlig neue Perspektiven. Oft können in der Schweiz sogar berufliche Weiterbildungen auf Kosten des Arbeitgebers absolviert werden. So eröffnen sich neue Chancen und dem großen Sprung auf der Karriereleiter steht endlich nichts mehr im Weg. Der Arbeitgeber zahlt in der Schweiz in der Regel ein höheres Gehalt als in Deutschland und zudem gibt es auch mehr Urlaubstage. Gerade Berufe im medizinischenn Bereich haben in der Schweiz oft einen anderen, sogar wesentlich höheren Stellenwert, als in Deutschland und werden dementsprechend auch besser honoriert. Hinzu kommt, dass ohne Stress und Zeitdruck gearbeitet werden kann. Aber auch kaufmännische Berufe und andere Berufsgruppen können mit einem höheren Gehaltsnivieau rechnen. Das angenehme Wohnen im Allgäu bleibt bestehen und das Arbeiten in der Schweiz wird angenehmer.

 

Der zukünftige Arbeitnehmer beantragt beim zuständigen Schweizer Amt eine Grenzgängerbewilligung, um die Arbeit in der Schweiz zu ermöglichen. Von der Bewilligung hängt es ab, wie lange in der Schweiz gearbeitet werden darf. Die Bewilligung beginnt ab drei Monate und kann für bis zu fünf Jahre ausgestellt werden. Es wird hierbei noch unterschieden zwischen Grenzbereichen und der gesamten Schweiz. Die Steuern auf das Bruttogehalt behält der Schweizer Arbeitgeber mit 4,5 %. Diese wird aber voll auf die Steuerschuld in Deutschland angerechnet. Eine gute Übersicht über mögliche Gehälter bietet Opens external link in new windowwww.experteer.ch. Dort erhalten Interessierte neben Gehaltsmöglichkeiten, auch viele Stellenangebote in der Schweiz. Wichtig ist natürlich auch die Krankenversicherung. Hier hat ein Deutscher der im Grenzbereich arbeitet, die Option zwischen einer Krankenversicherung in Deutschland oder in der Schweiz. Allerdings muss gewährleistet sein, dass die jeweilige Krankenkasse für die Kosten sowohl in Deutschland und in der Schweiz aufkommen. Ein Arbeiten in der Schweiz und Wohnen im Allgäu ist anfänglich vielleicht mit einigen Behördengängen verbunden, lohnt sich aber auf Dauer.

 

Unterstüzt von:

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
HRT

Wesite Erstellen

Jimdo

kostenfreie Homepage

FastBill

Buchhaltung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Sie sind hier: 
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.