Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Allgäu-ABC, alle Informationen über Allgäu-Bayerisch-Schwaben

Allgäu News - Aktuelle Meldungen aus dem Allgäu und Umgebung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Mitteilung vom: Freitag 14. September 2012

Was bei langen Autofahrten mit dem Baby zu beachten ist

Kaum ist das Baby auf der Welt, möchten es zahlreiche Personen zu sehen bekommen. Oft wohnen die Großeltern nicht in unmittelbarer Nähe, sodass längere Fahrten in Kauf genommen werden müssen. Zahlreiche Eltern stellen sich in solchen Fällen die Frage, ob sie ihrem Baby derartige Fahrten bereits zutrauen können.

Kindersitze bei Windeln.de

Grundsätzlich ist es sehr gut, wenn sich Eltern diese Frage stellen. Längere Fahrten im Auto können für Babys und Kleinkinder eine ganz immense Belastung verkörpern. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich ausführlich zu informieren. Am besten macht man dies beim Kinderarzt. In Anbetracht der Tatsache, dass die erste Routineuntersuchung ohnehin nicht lange auf sich warten lässt, bietet es sich geradezu an, sich vom Kinderarzt ein paar Tipps zu holen.

Die meisten Kinderärzte sind gegenüber diesem Thema sehr skeptisch eingestellt. Zwar sprechen sie sich nicht grundsätzlich gegen längere Fahrten mit dem Auto aus, allerdings wird davon abgeraten. Falls eine Fahrt unerlässlich ist, gilt es sie gut vorzubereiten – sofern die Fahrtdauer keinesfalls mehr als vier Stunden beträgt. Längere Autofahrten sollte man einem Baby nicht zumuten.

Für das Baby ist es wichtig, dass es im Auto über einen sicheren und zugleich komfortablen Platz verfügt. Derartige Kindersitze gibt es bei Windeln.de – dort können sich Eltern über die konkreten Möglichkeiten informieren. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für Babyschalen. Sie sind für die Babys am besten geeignet. Allerdings ist zu bedenken, dass die Kinder darin nicht liegen, sondern lediglich eine halb liegende Position einnehmen. Gerade deshalb sollten Fahrten nicht zu lange andauern.

Ein bedeutendes Thema ist auch die Klimatisierung. Auch wenn man die Klimaanlage seines Autos über alles liebt, gehört sie ausgeschaltet: Kinder können sich in der Zugluft ganz leicht erkälten – bei einem Baby gilt es dies unbedingt zu vermeiden. Auf der anderen Seite ist Hitze jedoch auch nicht gut. Dementsprechend gilt es die Fahrzeugtemperatur genau im Auge zu behalten. Außerdem kann ein Sonnenschutz, der am Autofenster angebracht wird, maßgeblich zum Reisekomfort des Kindes beitragen.

Unterstüzt von:

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
HRT

Wesite Erstellen

Jimdo

kostenfreie Homepage

FastBill

Buchhaltung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Sie sind hier: 
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.