Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Allgäu-ABC, alle Informationen über Allgäu-Bayerisch-Schwaben

Allgäu News - Aktuelle Meldungen aus dem Allgäu und Umgebung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Mitteilung vom: Sonntag 12. März 2017

Wandern liegt nicht nur im Allgäu im Trend

Wandern

Von Kempten bis Oberstdorf, von Kaufbeuren bis fast zum Bodensee – das Allgäu ist für viele ein Urlaubsparadies und vor allem bei Familien sehr beliebt. Ob alt oder jung, viele Urlauber genießen die Region im südwestlichen Bayern vor allem zu Fuß und möchten die Landschaft beim Wandern erleben. Weshalb das Wandern so im Trend liegt, damit hat sich jetzt eine wissenschaftliche Studie beschäftigt.

Wanderer sind in allen Bevölkerungsteilen zu finden. Egal welches Alter, welches Geschlecht und selbst welche soziale Schicht: die Verteilung der Wanderfans ist in allen Bereichen in etwa sehr ähnlich. Wie viele Menschen sich die Wanderschuhe schnüren, welche Erwartungen sie haben und wie weit und wie oft sie laufen, darüber gab es bislang wenn überhaupt nur Schätzungen, die allesamt nicht gesichert waren. Eine repräsentative Studie zum Wandern liefert jetzt ein paar durchaus spannende Erkenntnisse.

Zuerst aber einmal die Frage was Wandern überhaupt ist und wie es sich zu einem herkömmlichen Spaziergang abgrenzt. Das Europäische Tourismus Institut in Trier hat eine Definition parat: Demnach kann man ab einem Spaziergang von einer Stunde Dauer von einer Wanderung sprechen, sobald eine Planung vonnöten ist und eine spezielle Ausrüstung wie z. B. Wanderschuhe oder -stöcke verwendet wird.

In Deutschland sollen derzeit 56 Prozent der Menschen ab einem Alter von 16 Jahren als aktive Wanderer gelten, wobei das Durchschnittsalter bei 47 Jahren liegt. Insgesamt fallen so pro Jahr 378 Mio. Wanderungen an, wie der Deutsche Wanderverband mitteilt.

Mit etwa 50 Prozent bevorzugen die meisten Wanderer dabei moderate Wege, anstrengende Touren sind eher eine Ausnahme und werden nur von 21 Prozent gewählt. Daher überrascht es auch wenig, dass nur 9 Prozent der Wanderer die wirklich hohen Berge wie z. B. das Nebelhorn als Teil der Allgäuer Alpen bei Oberstdorf favorisieren. Stattdessen schätzen 40 Prozent der Wanderer die Mittelgebirge und das Voralpenland im Ostallgäu sowie nördlichen Oberallgäu.

Durch das lange Gehen möchten die Menschen ihr mentales als auch physisches Wohlbefinden fördern, dabei ist allerdings Abwechslung statt monotone Strecken gefragt – ähnlich wie bei https://www.allslotscasino.com/de/. In einem solchen Online Casino gibt es für jeden Geschmack das richtige, sei es nun Poker, Roulette oder der Spaß an Spielautomaten.

Während man in einem Online Casino schnell die Zeit vergisst, legen Wanderer weniger Wert auf lange Tagestouren. Die durchschnittliche Wegstrecke liegt so bei gut 9 Kilometern, im Jahr bringt es ein durchschnittlicher Wanderer auf 90 Kilometer. Im Vergleich zu früherer Erhebungen hat sich die Laufzeit somit trotz steigender Popularität verringert. Dies liegt einerseits an den vielen Neueinsteigern und andererseits auch an der zunehmenden Bequemlichkeit der Wanderer. Davon abgesehen sind die Menschen aber das komplette Jahr unterwegs und lassen sich auch im Winter nicht von ihrem Hobby abhalten. In den Sommermonaten sind zwar die meisten Wanderer unterwegs, doch selbst im Januar oder November schüren bis zu 25 Prozent ihre Schuhe.

Unterstüzt von:

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
HRT
Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Sie sind hier: 
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.