Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Allgäu-ABC, alle Informationen über Allgäu-Bayerisch-Schwaben

Allgäu News - Aktuelle Meldungen aus dem Allgäu und Umgebung

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Mitteilung vom: Samstag 11. Februar 2017

Sicherheit beim Skifahren

Wer sich für das Skifahren entschieden hat, sollte über die Gefahren Bescheid wissen. Schließlich handelt es sich bei diesem Sport nicht um den ungefährlichsten.

Sicherheit beim Skifahren

Gerade wenn schlecht trainierte Urlauber oder rücksichtslose Pistenteilnehmer aufkreuzen, steigt das Unfall-Risiko. Dazu sind auch hohe Geschwindigkeiten im Skisport für viele Zwischenfälle verantwortlich oder verschlimmern diese. Was sollten Skifahrer beachten, damit sie auch in Zukunft Opens external link in new windowdie besten Skigebiete genießen können?

 

Vorbereitung mit Skigymnastik

Skifahren ist ein sehr anstrengender Sport, der eine gute Kondition braucht. Mit Skigymnastik können Sie bereits ein paar Wochen vor dem Pisten-Start beginnen, um Ihre Kondition zu verbessern. Wer mehrere Stunden auf den Brettern war, wird erschöpft sein und sollte daher unbedingt eine Pause machen. Vor allem nach langen Abfahrten ist die Erschöpfung sehr groß.

 

Helm aufsetzen

Etwa 80 Prozent der Skifahrer tragen einen Helm. Aus gutem Grund, denn Kopfverletzungen gehören zu den schwerwiegendsten Unfallschäden. Achten Sie auf die europäische Sicherheitsnorm EN 1077 und kaufen Sie einen möglichst auffälligen Helm, der Sie besser sichtbar macht, da viele Stürze auf eine Kollision zurückgehen. Probieren Sie den Helm zudem mit Sonnen- oder Skibrille an. Der Helm sollte bei ruckartigen Kopfbewegungen nicht wackeln. Individuelle Einstellungsmöglichkeiten wie Stoffeinsätze und Nackengurt sind wünschenswert. Nutzen Sie die Beratungsmöglichkeiten im Fachgeschäft.

 

Rückenprotektor nutzen

Ein Rückenprotektor schützt Rumpf und Wirbelsäule. Wichtig ist nicht nur, dass er die gesamte Wirbelsäule abdeckt, sondern das auch die Luftzirkulation nicht gestört wird, da der Fahrer sonst stark zu schwitzen beginnt und bei Bewegungsstillstand schnell auskühlt. Nach einem Unfall muss der Protektor genauestens geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden.

 

Skibindung richtig einstellen

Knieverletzungen gehören zu den häufigsten Blessuren. Richtig eingestellte Skibindungen reduzieren das Verletzungsrisiko erheblich. Im Falle eines Sturzes müssen die Bindungen rechtzeitig auslösen. Der Z-Wert sollte am besten von einem Fachmann justiert werden.

 

Vormittagsstunden nutzen

Morgens und Vormittags sind weniger Menschen auf den Pisten und die Pisten sind noch frisch und dadurch in einem besseren Zustand. Die Menschen sind noch nicht so erledigt vom Skifahren, können sich besser konzentrieren und haben eine erhöhte Kondition.

 

Alkohol meiden

Wer vor dem Skifahren Alkohol trinkt, überschätzt sich oft. Alkohol wärmt zwar zunächst, später jedoch wird Ihnen sehr kalt werden. Aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit in größeren Höhen ist die flüssigkeitsentziehede Wirkung von Alkohol ebenfalls problematisch. Richtig Liften Bereiten Sie sich gut auf den Lift vor, denn dieser kommt oft sehr schnell angefahren. Steigen Sie gleich ein und nehmen Sie die richtige Position ein. Nehmen Sie den Bügel entgegen , sehen Sie nach vorn und bereiten Sie sich auf die Ankunft vor. Anfänger sollten eine erfahrene Person dabeihaben, die im besten Fall etwa gleichgroß ist.

 

Mehr Sicherheitstipps zum Thema Skifahren finden Sie Opens external link in new windowhier.

Unterstüzt von:

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
HRT
Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Sie sind hier: 
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.