Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Burgruine Falkenstein bei Pronten im Allgäu

Höchstgelegene Burgruine Deutschlands

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu

Burgruine Falkenstein

Auf dem 1277 Meter honen Berg Falkenstein errichtet, ist die Burgruine Falkenstein bei Pfronten im Allgäu die höchstgelegene Burgruine Deutschlands. Von der Burg hat man einen wunderbaren Blick auf das unterhalb liegende Vilstal und die Gipfel der Tannheimer Berge. Die Burg selbst bestand hauptsächlich aus einem »Festen Haus« und einer schwachen Ringmauer. Etwa 50 Meter unterhalb, dort wo sich heute das Burghotel befindet, standen die Wirtschaftsgebäude.

 

 

Der »Graf Meinhard II. von Tirol« läßt 1280 das unübersehbare Herrschaftszeichen »Castrum Pfronten« gegenüber den konkurrierenden Herzögen von Bayern am Rande seines Herrschaftsgebietes erbauen. Im Jahre 1290 wird die Burg zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der Name Falkenstein wird erst im 15. Jahrhundert gebräuchlich und ist sehr wahrscheinlich auf die ungewöhnliche Lage zurückzuführen.

 

Die Burg wird später von Graf Meinhard II. von Tirol an den »Bischof Wolfhard« von Augsburg übertragen und dient bis 1582 als Sitz der Augsburger Vögte und Pfleger. Während dem Dreißigjährigen Krieg (1646) wird aus Angst, dass das anrückende schwedisch-protestantische Heer die Burgen intakt einnehmen würde, die Burg Falkenstein geräumt und in Brand gesteckt. Dieses traurige Schicksal teilt die Burg mit ihren beiden Nachbarburgen »Eisenberg« und »Hohenfreyberg«.

 

1803 gelangt Falkenstein an Bayern, das die Burg Falkenstein darauf an die Gemeinden Steinach und Ösch veräußerte.

 

König Ludwig II. von Bayern kaufte im Jahre 1883 die Burgruine und ließ sie 1885 mit einer Wasserleitung und einem neuen Burgweg versehen. König Ludwig II. wollte diese Burgruine in ein »Schloss Falkenstein«, nach dem Vorbild des »Schloss Neuschwansteins«, verwandeln. Viele Baupläne wurden angefertigt und wieder verworfen. Das Schloss Falkenstein bleibt jedoch ein Traum, da der König Ludwig II. im darauffolgenden Jahr im Starnberger See ertrinkt.

Führungen | Informationen | Wissenswertes

  • Aussichtsturm in der Burgruine
  • frei zugänglich 
  • Informationen und Führungen nach Vereinbarung
Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Burgruine Falkenstein

Burgruine Falkenstein

Pfronten Tourismus
Allgäuer Straße 6
87459 Pfronten
Tel. 08363/698-0
Fax 08363/698-66

E-Mail
www.pfronten.de
Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu

Verwandte Allgäu-ABC Seiten

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.