Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Burgen im Allgäu | Burgruine Nesselburg | Nesselwang

Burgruine Nesselburg - Eine Burg der Herren von Rettenberg

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu

Burgruine Nesselburg

Eine der wenigen Schildmauerburgen des Allgäus. Sie waren eine ideale Bauform für Burganlagen auf Hang- oder Bergspornen.

 

Sie wurde im späten 13. Jahrhundert vom Geschlecht der bedeutenden Rettenberger Herren erbaut. 1302 wird sie erstmals urkundlich erwähnt, da sie an das Hochstift Augsburg verpfändet wurde. Peter von Hohenegg, der die Burg Eisenberg erbaute, geriet im Jahr 1350 mit Bischof Markwart in Streit, woraufhin sie Sitz eines hochstiftischen Pflegamts wurde. 1576 fanden Ausbesserungsarbeiten an Öfen und Fensterrahmen statt, jedoch brannte die Burg 19 Jahre später nieder.

 

Die eindrucksvolle Burgruine zeigt eine klare Konzeption, ein länglich-rechteckiges Gebäude, das zum ansteigenden Hang hin einen breiten Halsgraben und eine massive Schildmauer aufweist.

 

Auf Wunsch des neuen Eigentümers Gerald Wimmer werden die maroden Überreste der Mauern seit 1997 mit großem logistischen Aufwand behutsam und fachgerecht saniert.

 

Jederzeit für Besichtigungen zugänglich.

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Burgruine Nesselburg

Burgruine Nesselburg

Nesselwang Marketing GmbH
Lindenstraße 16
87484 Nesselwang
Tel. 0 83 61/92 30 40
Fax 

E-Mail
www.nesselwang.de
Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu

Verwandte Allgäu-ABC Seiten

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.