Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf YouTube  Besuchen Sie uns auf Google+  

Kirchen | Kapellen | Klöster im Allgäu | Kloster Schongau

Ehemaliges Kloster der Karmeliten in Schongau

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu

Kloster Schongau

Die Unbeschuhten Karmeliten ließen sich in diesem ehemaligen Kloster in Schongau im Jahre 1719 nieder.

Erbaut wurden das Kloster und die Kirche vom Architekten Joseph Schmunzer, einen Baumeister und Stuckateur der sogenannten Wessobrunner Schule. Die barocke Klosterkirche zeigt das besondere Gemälde des Hochaltars „Anna und ihre Sippe“ von dem Augsburger Historienmalers des Rokoko.

 

Die wichtigste Aufgabe der Karmeliten war die Pflege der Gesundheit, die sie durch Heilwirkung der Kräuter ausgeübt haben. Das Kloster der Karmeliten wurde 1802 im Zuge der Säkularisierung aufgelöst. 1812 erwarb die Stadt Schongau den Klosterkomplex und nutzte ihn als Spital. Heute ist hier das Altenheim von der Heiliggeist-Spital-Stiftung untergebracht.

Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Kloster Schongau

Kloster Schongau

Tourist Information Schongau
Münzstraße 1-3
86956 Schongau
Tel. 08861/214-180
Fax 08861/214-881

E-Mail
www.schongau.de
Allgäu-ABC - Das Nachschlagewerk über das Allgäu
Vorherige Seite
Zu den Favoriten hinzufügenRSS-Feed - Allgäu-ABCZum Anfang der Seite
Allgäu Info | Das Allgäu-ABC ist das Nachschlagewerk für Urlaub, Ferien und Freizeit in den Alpen mit Hotel- und Zimmersuche.